Newsnational Dienstag, 07.11.2017 |  Drucken

Geflohen, gefördert und nun im Dienste Deutschlands

Wael Shueb, erster Sportler im Olympia Flüchtlingsteam 2020, besucht ZMD Gemeinde und stellt sich im Vorstand vor - Vorbildcahrakter

Als einer der ersten Sportler überhaupt ist der syrische Karateka Wael Shueb vom GKV Lotus Eppertshausen schon jetzt sicher bei den Olympischen Spielen im „Refugee Olympic Team“ in Tokio 2020 mit dabei. 

Shueb, der aus Damaskus stammt und Ende Oktober 30 Jahre alt wird, kam 2015 als Flüchtling in Deutschland an. Neben der Ausbildung zum Fitnesskaufmann, konnte der Sportler im gleichen Verein seiner Leidenschaft dem Kampfsport nachgehen. Damals wie htz eute ist die Kata sein Fachgebiet.


Trainer Ernes Erko Kalac, Sport- und Flüchtlingsbeauftragter beim Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) und Vorsitzender des vielfach für seine Integrationsarbeit ausgezeichneten Vereins GKV Lotus, der selbst Spitzen-Karateka –Weltcup-Sieger im Kampf, dem „Kumite“, und WM-Dritter im Formenlauf, der „Kata“ war, führte das Talent den Entscheidern des IOC vor Augen und trainiert seither den Sportler.

Am Freitag den 03.11.2017 besuchte Wael Shueb die Moscheegemeinde Tarik ben Ziad in Frankfurt am Main zum gemeinsamen Freitagsgebet und stellte sich im Anschluss dem ZMD Vorstand vor, der für eine Vorstandssitzung in die Mitgliedsgemeinde angereist war.
Vorstandsvorsitzender Aiman Mazyek sieht in ihm ein Vorbild für die Muslime und für Deutschland, wie er islam.de verriet. "Ich appelliere an alle , wir müssen weiterhin so engagiert in der Flüchtlingshilfe sein wie bisher und in Zukunft Ausnahmetalente bei uns in Deutschland fördern"

„Ein fleißiger und respektvoller Sportler“ so beschreibt ihn sein Trainer und ZMD Beauftragter Kalac. „Wir werden sicher noch viel von Wael in Zukunft hören, wir wünschen ihm viel Erflog und Kraft“ so der ZMD Vorstandsvorsitzende Aiman Mazyek.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 2018

Ramadan 2018

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Mittwoch, der 16. Mai 2018. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Freitag, der 15. Juni 2018.

Warum fasten Muslime?
- Ramadan Sonderseite
- 25 Fragen zum Fasten im Ramadan?
- Fastenzeiten in ihrer Stadt

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Reportage des marokkanischen Fernsehsenders M6 über die zentrale Veranstaltung des ZMD zu den internationalen Wochenen gegen Rassismus in seiner Raunheimer Mitgliedsgemeinde Essadaka.
...mehr

Streit um islamische Theologie in Berlin: ZMD fordert auf die Beteiligten zugehen mit angemessener Moderation
...mehr

In einem Interview im Chrismon Magazin bezog Aiman Mazyek zu einer Vielzahl von Fragen Stellung. Insbesondere machte er deutlich, dass der ZMD breit ist in NRW für den Religionsunterricht bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen.
...mehr

Jüdischer Grundschüler in Berliner Schule aufgrund seiner Religion gemobbt und bedroht
...mehr

Die Pressemitteilung im Volltext des KRM zu den islamfeindlichen Anschläge und Übergriffe der letzten Tage
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009