Newsinternational Dienstag, 21.04.2020 |  Drucken

Reisewelle zum Ramadan in Indonesien verboten

Zum Schutz gegen Corona hat das muslimisch geprägte Indonesien den jährlichen Massenexodus von Millionen Muslimen aus den Städten zum Ende des Fastenmonats Ramadan verboten

Jakarta - Im vergangenen Jahr waren knapp 20 Millionen der 260 Millionen Indonesier zum Ende des Ramadan aus den Städten zu ihren Familien in anderen Landesteilen gefahren. Der vierwöchige Ramadan beginnt am Donnerstag. Indonesische Wissenschaftler hatten gewarnt, die erwartete Reisewelle zu den Feiertagen könnte allein auf der bevölkerungsreichsten Insel Java mit der Hauptstadt Jakarta zu einer Million Neuinfektionen führen.

Indonesien, das bevölkerungsreichste muslimisch geprägte Land der Welt, verzeichnet inzwischen die höchste Zahl von Corona-Toten in Südostasien. Mit Stand Dienstag (21. April) waren dort 590 Menschen an der Virusinfektion gestorben, 6.760 Infektionen bestätigt bei 182.000 Verdachtsfällen.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009