islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 20.09.20
http://www.islam.de/32143.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Dienstag, 21.04.2020

Reisewelle zum Ramadan in Indonesien verboten

Zum Schutz gegen Corona hat das muslimisch geprägte Indonesien den jährlichen Massenexodus von Millionen Muslimen aus den Städten zum Ende des Fastenmonats Ramadan verboten

Jakarta - Im vergangenen Jahr waren knapp 20 Millionen der 260 Millionen Indonesier zum Ende des Ramadan aus den Städten zu ihren Familien in anderen Landesteilen gefahren. Der vierwöchige Ramadan beginnt am Donnerstag. Indonesische Wissenschaftler hatten gewarnt, die erwartete Reisewelle zu den Feiertagen könnte allein auf der bevölkerungsreichsten Insel Java mit der Hauptstadt Jakarta zu einer Million Neuinfektionen führen.

Indonesien, das bevölkerungsreichste muslimisch geprägte Land der Welt, verzeichnet inzwischen die höchste Zahl von Corona-Toten in Südostasien. Mit Stand Dienstag (21. April) waren dort 590 Menschen an der Virusinfektion gestorben, 6.760 Infektionen bestätigt bei 182.000 Verdachtsfällen.