Newsnational Donnerstag, 31.10.2013 |  Drucken


Dr.Sadiqu Al-Mousllie, ist Vorsitzender des ZMD-Mitgliedes „Islamische Gemeinschaft in Braunschweig“ und Mitglied des Syrischen Nationalrates. Der niedergelassene Arzt lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Braunschweig, solidarisiert sich mit dem syrischen Volk auf diese besonders menschlich drastischen Art und befindet sich seit gestern im Hungerstreick

Al-Mousllie tritt in den Hungerstreik wegen Syrien-Katastrophe

Gegen den Zynismus: Die Weltgemeinschaft beobachtet wie tagtäglich Kinder, Frauen und Männer sterben, warnt ihrerseits lediglich vor steigenden Opferzahlen

Seit über 30 Monaten werden die Syrer vertrieben, entführt, gefangen genommen, enteignet und getötet. Das syrische Regime bekommt jede erdenkliche Unterstützung von Russland, dem Iran und dem Iraq. Die Weltgemeinschaft beobachtet wie tagtäglich Kinder, Frauen und Männer sterben, warnt ihrerseits lediglich vor steigenden Opferzahlen.

Wörtlich schreibt Al-Mousllie in seiner gestern Abend veröffentlichten Rundmail:  

„Seit knapp einem Jahr sind Orte in Ghouta von Damaskus und der Stadt Homs belagert. Das Regime tötet nicht nur mit konventionellen Waffen, nicht nur Raketen ..., nicht nur mit Bomben aus russischen Flugzeugen ...nicht nur mit Giftgas ...sondern auch mit Belagerungen, die weder Essen noch Trinken zulassen !!!

"Ghouta" von Damaskus und Teile der Stadt Homs lässt man verhungern und verdursten. Die Kranken dürfen ihre Medikamente nicht bekommen.  

Der Tod in Syrien hat verschiedene Formen und Namen:
Der konventionelle Tod (blutig) Der unkonventionelle Tod: mit Gift-Gas (unblutig aber sicher) Der langsame Tod (Belagerung) 

Welche neue Art des Todes wird uns das syrische Regime zum Weihnachten 2013 bescheren?!!!

 "Ich trete in den Hungerstreik aus Solidarität mit den seit einem Jahr belagerten Menschen in Ghouta von Damaskus und der Stadt Homs."




Ähnliche Artikel

» Zur Verleihung des Kopelewpreises für Menschenrechte 2013 an drei Syrer
» ZMD: In einigen Gebieten drohe eine humanitäre Katastrophe, die verhindert werden müsse
» Historische Rede des diesjährigen muslimischen Friedenspreisträgers Navid Kermani
» "Wir leben in Angst vor dem nächsten Massaker"
» Berühmter Sohn Syriens kehrt Assad den Rücken, sowie der amtierende syrische Ministerpräsident

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi empfängt Vertreter der Arakan Rohingya Union in Frankfurt
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek und Stellv.Vors. Nurhan Soykan auf Einladung des Bundespräsidenten Steinmeier und Frau Büdenbender beim diesjährigen Sommerfest
...mehr

Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bietet Weiterbildungsseminar für Lehrkräfte von ergänzendem Arabischunterricht an
...mehr

Verurteilung im Verfahren Dresdener "Moschee-Anschlag" rechtskräftig
...mehr

Bertelsmann Studie: 50% empfinden den Islam als Bedrohung - Interview mit ZMD Vorsitzenden Aiman Mazyek
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009