Newsinternational Mittwoch, 02.01.2019 |  Drucken

Mehrheit der Palästinenser lebt außerhalb Palästinas

Neue Bevölkerungszahlen für Palästina und Israel veröffentlicht. Beide Bevölkerungsgruppen sind 2018 gewachsen. Der Anteil der Flüchtlinge unter den Palästinensern bleibt hoch.

Jerusalem/Ramallah (KNA) Die Zahl der Palästinenser weltweit ist im Jahr 2018 auf 13,05 Millionen gestiegen. Dies geht aus am Montag veröffentlichten Hochrechnungen des Zentralen Palästinensischen Statistikbüros (PCBS) hervor. 4,91 Millionen von ihnen leben in den palästinensischen Gebieten. Damit lebt die Mehrheit der Palästinenser außerhalb Palästinas.

Die Zahl der Bewohner des Westjordanlands gab das PCBS zum Jahresende 2018 mit 2,95 Millionen an; im Gazastreifen leben demnach 1,96 Millionen Menschen. Während 5,85 Millionen Palästinenser in anderen arabischen Staaten leben, haben sich die restlichen 2,3 Millionen über die Erde verteilt.

Der Anteil der Flüchtlinge unter den Palästinensern bleibt im internationalen Vergleich hoch und liegt in den palästinensischen Gebieten laut Hochrechnung bei 42 Prozent. Bei der Bevölkerung des Westjordanlands sind es 26 Prozent und bei den Bewohnern des Gazastreifens demnach 66 Prozent.

Juden stellen drei Viertel der israelischen Bevölkerung

Mit 74,3 Prozent stellen Juden rund drei Viertel der israelischen Bevölkerung. Diese wuchs im Jahr 2018 um zwei Prozent auf 8,97 Millionen an, wie der Sender Arutz Scheva am Montag unter Berufung neuer Zahlen des Statistikbüros CBS berichtete. Der Anteil der arabischen Bevölkerung liegt demnach mit 1,88 Millionen bei 20,9 Prozent.

Mit rund 175.000 Personen liegt der Anteil der Christen laut CBS-Angaben bei zwei Prozent. Die meisten von ihnen gehören der arabischen Minderheit an. Zu den Städten mit der größten christlichen Bevölkerung gehören Nazareth, Haifa und Jerusalem.

KNA/akr/api/pko



Ähnliche Artikel

» Muslimische Staaten: Israel attackiert Religionsfreiheit
» Nahost: Zivile Friedensdemonstration in Beit Jalas – Jenas Bürgermeister mittendrin
» Umstrittene Wahlkampagne in Israel
» Zentralrat: Gewaltsame Eskalation im Nahen Osten bringt Zerstörung und Leid für alle Beteiligten
» Nahost: Gewalt, Krieg, illegale Landnahme und Annexion seit Jahrzehnten

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

70 Jahre Grundgesetz – Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Ergebnisse des Religionsmonitor zum Thema „Religionsfreiheit“
...mehr

„Rückblick auf die Integrations- und Migrationspolitik der letzten Jahre“ - Sachverständigenrat veröffentlicht Jahresgutachten
...mehr

Multikulti vs. Nationalismus - Reportage über die Renaissance fremdenfeindlicher Positionen
...mehr

Das gestörte Gleichgewicht bezüglich der Berichterstattung über den Islam
...mehr

Marcel Luthe (FDP) – Wie konkret ist die Ankündigung des Berliner Innensenators zum Schutz von Moscheen?
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009